Es gibt viele Möglichkeiten mit Google’s Chromecast Bild-Dateien an den TV-Bildschirm zu senden. Im folgenden Tutorial zeige ich Dir zwei Möglichkeiten Fotos als Diashow an den Chromecast zu senden, die ich selbst regelmäßig nutze.

Hinweis: Der ursprüngliche Artikel ist vom 28.04.2014 (Lösung A). Am 06.12.2015 habe ich ihn um eine komfortablere Möglichkeit erweitert (Lösung B). Siehe weiter unten.

Lösung A – Einzelne Fotos vom PC an den Chromecast senden

1. Du benötigst die Google Chrome Browser-Erweiterung „Google Cast“. Dieses Plugin ermöglicht es den Inhalt Deines Browserfensters an Deinen Chromecast zu streamen. Das bedeutet: Alles, was Du in Deinem Browser siehst und machst, wird live an den TV übertragen. Hier der Link zur Erweiterung:

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

2. Im Chrome Webstore klickst Du auf das blaue „Kostenlos“, um „Google Cast“ hinzuzufügen.

kostenlosgooglewebstore

3. Die darauf folgende Nachfrage bestätigst Du dann mit „hinzufügen“.

4. Fertig! „Google Cast“ ist nun installiert.

Ab sofort hast Du oben rechts ein Google Cast Symbol. (Eventuell auf die zwei Pfeile nach rechts klicken)

google cast

Per Klick öffnet sich ein kleines Menü. Dort sollte Dein Chromecast schon aufgeführt sein. Klickst Du auf diesen, wird der gesamte Inhalt des Tabs auf den TV gestreamt.

Das war die Vorarbeit – jetzt geht es weiter

So, nun kommen wir zum eigentlichen Teil: Wir wollen unsere Fotos, die wir auf dem PC lokal gespeichert haben, auf den TV-Bildschirm übertragen.

Vorab die Info: Der Clou an Google Cast ist, dass der gesamte Browser-Inhalt an den TV gestreamt wird. Das bedeutet, ALLE Dateien, die Chrome abspielen, wiedergeben bzw. darstellen kann, können auch an den Chromecast gesendet werden. Dazu reicht es bspw. per drag’n’drop ein Video oder Foto von einem Ordner in den Browser zu ziehen. Bei Videos funktioniert das echt gut (zumindest bei allen Videoformaten, die Chrome unterstützt). Bei den Fotos fehlt aber die Möglichkeit durch den Bilderordner zu navigieren. Das machen wir mit der Erweiterung „Local Image Viewer“ möglich!

1. Hol Dir die Erweiterung und installiere sie.

Local Image File Viewer
Local Image File Viewer
Entwickler: Sam Larison
Preis: Kostenlos

2. Die Erweiterung benötigt nun Zugriffsrechte auf Deine lokalen Dateien, um eben die Fotos anzeigen zu dürfen. Dazu gehst Du im Browser oben rechts auf Einstellungen > Tools > Erweiterungen. Suche dort nach „Local Image Viewer“.

3. Mache ein Häkchen bei „Zugriff auf Datei-URLs zulassen

4. Fertig!

Wenn Du jetzt wieder per drag’n’drop einen kompletten Ordner mit Fotos in Chrome ziehst, und auf ein Foto klickst, hast Du ab sofort rechts und links Navigationspfeile. Damit kannst Du komfortabel durch die Bilder klicken. Alternativ kannst Du auch die Tastaturpfeile nutzen, sofern Du eine schnurlose Tastatur hast.

Starte jetzt noch die Chromecast-Tab-Übertragung mit Google Cast. Der Tab mit den Bildern wird nun live auf den TV übertragen.

local picture viewer chromecast

Update des Artikels am 06.12.2015

Lösung B – Mit der App localcast automatische Diashows an den Chromecast senden

In meinem ursprünglichen Artikel habe ich gezeigt, wie Du einzelne Bilder von einem PC an den Chromecast senden kannst. Da aber viele Leser lieber eine automatische Diashow starten möchten, habe ich diesen Artikel erweitert.

Deine Situation: Es liegen Fotos auf Deinem PC oder NAS und Du möchtest diese auf dem TV als automatische Diashow laufen lassen.

Natürlich muss der Ordner, in dem sich die Bilder befinden, erstmal im Heimnetzwerk freigeben sein. Falls Du nicht weißt, wie das geht, kannst Du das in der Windows-Hilfe nachlesen.

  1. Holte Dir die App localcast aus dem Play Store
  2. Wenn Du die App das erste Mal startest, musst Du Dich kurz durch die Einführung klicken.
  3. In der App öffnest Du dann das Menü über den Sandwich-Button oben links.
  4. Unter dem Menüpunkt „NAS / LINKS“ findest Du den Punkt „smb://“.
    localcast - SMB hinzufügen
  5. Jetzt fügst Du den freigegebenen Windows-Ordner zu localcast hinzu. Dazu gehst Du oben auf das „+„.
  6. Nun musst Du localcast erklären, wo es den freigegebenen Ordner findet.
    Titel: Ist frei wählbar und wird lediglich in der App angezeigt.
    Domäne: interneIPadresse/Ordnername
    (hier kannst Du nachlesen, wie Du die interne IP Deines PCs herausfindest)
    Username: Der Benutzername Deines Windows-PCs
    Passwort: Windows-Passwort
    localcast - Ordner hinzufügen
  7. Wenn alles geklappt hat, erscheint nun der freigegebene Ordner in der Liste in localcast.
  8. Wähle den Ordner aus und verbinde Dein Android-Gerät mit dem Chromecast. Dazu wählst Du unten rechts das Casting-Symbol und dann den entsprechenden Chromecast aus.
    localcast - Cast-Logo
  9. Die Doashow startest Du am besten, indem Du das erste Bild im Ordner auswählst. Entweder Du springst mit den Buttons „links / rechts“ durch die Fotos oder Du startest die automatische Diashow unten links. Über „Verzögerung“ kann reguliert werden, wie lange ein Foto zu sehen ist bis die Diashow zum nächsten springt.

Hinweis: Es dauert eine Weile bis das nächste Bild auf dem TV erscheint. Denn jedes Foto wird zunächst vom PC an das Smartphone gesendet und erst dann an den Chromecast. Das bedeutet auch, dass Du die Verzögerung der Diashow nicht all zu kurz einstellen solltest. Ich empfehle eine Verzögerung von mindestens 20, eher 25 Sekunden.

localcast Diashow

Autor

Hallo, ich bin Marko. Beruflich im Marketing-Bereich tätig, privat mit großem Interesse an Technik, Web und Multimedia. Ich tüftle, bis ich eine Lösung gefunden habe. Seit 2013 teile ich diese Lösungen auf techify. Baujahr 1986, ursprünglich aus der Rheinnebene, heute zuhause im Raum Stuttgart. Du findest mich auch auf Twitter.

40 Kommentare

  1. Nach installieren von Crome Cast und Local Image Viewer kann ich vom PC meine eigenen Fotos tadellos auf den TV übertragen. Leider klappt dies mit meinen eigenen kleinen Videos nicht. Für Hilfe wäre ich dankbar.

    • Hallo Guemi,
      damit Du Video’s vom PC an den Chromecast senden kannst, würde ich Dir das Addon „Videostream for Google Chromecast“ für den Chrome Browser empfehlen.

      Du gehst wie folgt vor:
      1. Du musst das Addon „Google Cast“ aus diesem Artikel installiert haben.
      2. Installiere dann dieses Addon in Chrome http://goo.gl/pcvNMb
      3. Das Casten ist dann eigentlich sehr intuitiv.

      (4. Es kann sein, dass das Streaming nicht auf Anhieb funktioniert – dann solltest Du die kleine Setup-Datei, die im Addon verlinkt ist, installieren.)

      Ich habe das Addon eben selbst mit einem kurzen Homevideo (mp4) und mit einem 20GB großen Film (avi) getestet. Hat wunderbar funktioniert.

        • Siehst Du denn auf dem TV zumindest das Logo vom Addon?
          Den Link zu der setup-Datei findest Du im Plugin auf dessen Startseite. Dort steht unter dem Button, mit dem Du das Video auswählst, ein kleiner Satz mit einem Link am Ende.

          Welche Betriebssystem nutzt du überhaupt? Falls Du Win8 nutzt, update doch mal auf 8.1. Dann soll es laut einigen Aussagen besser laufen.
          Und schalte mal testweise währenddessen deine Firewall / Virenprogramm aus.

          • Ich benutze Windows 7, Firewall/Virenprogramm schalte aus.
            Trotzdem funktioniert es nicht, Das Logo vom Addon sehe ich auf dem TV.

          • Auch mit dem genannten Link funtioniert es nicht! Obwohl ich die Firewall ausgeschaltet habe!

            Ich erhalte die Nachtricht
            „We couldn’t make a Connection. This likely due to a Firewall blocking the connectin. Leave this page und try disabling your Firewall“
            Mit übertragung von Fotos klappt es wunderbar. Und vom SmartePhon können auch videos an den TV übertragen werden.
            Was kann jetzt noch für die Übertragubg von Videos vom Laptop an den TV gemacht werden? Vielleicht hilft eine Lösung per Telefon? Meine Nr. ist XXX/XXXXXX
            Mfg Guemi

          • Hey Guem,
            ich habe zu deinem eigenen Schutz deine Telefonnummer unkenntlich gemacht.

            Geht denn das Tab-Casting generell?

            Ich geh mal davon aus, dass du die Setup-Datei installiert hast. Du könntest dann mal den Cache im Browser löschen (STRG + H, dann auf „Browserdaten löschen“ und dort Häckchen bei „Bilder und Dateien im Cache“ machen, dann „Browserdaten löschen klicken)

            Wenn das alles nicht klappt, würde ich nochmals den Chrome deinstallieren und die neuste Version erneut installieren.

            Zu guter Letzt solltest Du Dich am besten an den Entwickler selbst wenden.

          • Hey Marko,
            leider haben deine Informationen einschließich der Neuinstallierung letzlich nicht zur Lösung geführt.
            Trotzdem herzlichen Dank für deine Mühe und Geduld.
            MfG Guemi

    • Guemi, ich habe mich nun kurzerhand entschlossen einen extra Artikel zu deiner Frage zu schreiben: http://goo.gl/iUI41W
      Ich hoffe ich konnte Dir damit weiterhelfen. 🙂

    • Marko Gündel Reply

      Hi uldra,
      möchtest Du eine automatische Diashow abspielen lassen von Bildern, die auf dem PC / NAS liegen oder die auf deinem Handy sind?

      • Leider hat uldra nicht geantwortet, aber ich würde gerne eine Diashow von den Bildern, die auf dem PC liegen starten. Da PC und TV nicht im gleichem Raum sind wäre das natürlich wünschenswert.

        • Marko Gündel Reply

          Hi Ulli, Du möchtest also eine Diashow starten, die dann automatisch durchläuft, ohne dass Du für jedes einzelne Bild weiterklicken musst, oder?
          Mir fällt im Moment leider keine Lösung dafür ein. Aber ich werde das Thema in den nächsten Tagen einmal recherchieren und dazu baldmöglichst einen Artikel schreiben. Um den Artikel nicht zu verpassen kannst Du meinem Blog auf Facebook folgen: https://www.facebook.com/Techifyde
          Ich werde mich bemühen, dafür schnellstmöglich eine geeignete Lösung zu finden.
          Viele Grüße

          • Ja Marko, geenau das will ich, wobei ich auch mit einer Lösung leben könnte, die Diashow vom Smartphone aus zu starten, wenn beide im lokalen Netzwerk sind. Mit LocalCast geht das hervorragend, aber nur mit einem NAS, nicht mit im Heimnetzwerk freigegebenen, lokalen Ordnern des PC.
            Super, dass Du recherchieren willst.
            Gruß Ulli

          • Ja Marko, geenau das will ich, wobei ich auch mit einer Lösung leben könnte, die Diashow vom Smartphone aus zu starten, wenn beide im lokalen Netzwerk sind. Mit LocalCast geht das hervorragend, aber nur mit einem NAS, nicht mit im Heimnetzwerk freigegebenen, lokalen Ordnern des PC.
            Super, dass Du recherchieren willst.
            Gruß Ulli

          • Marko Gündel

            Also, ich habe mir eben einmal die App localcast angesehen. Du sagst nämlich, dass es mit einem NAS ginge, aber mit einem freigegebenen Windows-Ordner nicht. Das hat mich stützig gemacht, denn letzendlich ist das egal, ob es ein freigegebener Ordner auf einem NAS oder Windows-PC ist.

            Ich habe nun den Artikel hier erweitert. Ich hoffe das hilft dir 🙂 Wenn nicht, lass es mich wissen.

            Grüße
            Marko

          • Danke Marko 🙂
            Ich war bis jetzt der Meinung, dass smb:// ein Samba-Server sei. Allerdings schaffe ich es bis jetzt nicht, ein freigegebenes Laufwerk auf meinem PC anzumelden. Da ich nur im Heimnetz arbeite, habe ich darauf verzichtet, eine Windows-Anmeldung einzurichten, d.h. mein PC und Windows fahren mit Administratorrechten von allein hoch und ich sehe die freigegebenen Ordner auch meinem ebenfalls am Heimnetz hängenden Notebook. Was soll ich als Benutzername/Passwort eingeben? Mir ist keines bekannt.

            Übrigens habe ich gerade eine Chrome-App entdeckt, die es als Erweiterung im PC-Desktop-Chrome-Browser erlaubt, Diashows direkt vom Desktop-PC an den CC zu streamen. Das Teil heißt PictaCast und erlaubt es sogar ebenfalls lokal gespeicherte Musik zur Diashow hinzuzufügen. Mit der kostenlosen Version kann man aber nur 30 min pro Tag streamen. Für einen geringen Betrag von 2,29€ wird diese Beschränkung dauerhaft aufgehoben.
            Grüße Ulli

          • Marko Gündel

            Hey Ulli,

            als du dein Windows das erste Mal eingerichtet hast, hast du auch einen Benutzer und Passwort festgelegen müssen. Den Benutzer findest Du im Startmenü ganz oben, oder einfach bei „Benutzerkonten“ in der Systemsteuerung. Das Passwort kannst du natürlich nicht nachsehen (zumindest nicht ohne Weiteres). Erinnerst Du Dich noch daran? Probier einfach mal einige aus, die du oft verwendest.

            Danke für den PictaCast Tipp. Werde ich mir bei Gelegenheit mal ansehen.

            Grüße
            Marko

          • Da mein Händler die Erstinstallation gemacht hat und ich ihm den gewünschten Benutzernamen vorher genannt habe und gesagt habe, dass ich immer als Admin ohne Passwort arbeiten will, habe ich keine Ahnung was er als Passwort eingegeben hat. admin, ulli, Ulli, pass, 1234 etc. funktionieren nicht, d.h. jetzt habe ich ein Problem. Es gibt zwar Anleitungen, wie man mit Hilfe einer Win7-Setup-DVD oder über Linux das Passwort zurücksetzen kann, aber das ist mir doch etwas zu gefährlich, denn zu einer Neuinstallation habe ich keine Lust. Kennst Du eine zahmere Methode?

          • Marko Gündel

            Hm, tut mir leid, das ist tatsächlich ziemlich blöd. Ich wüsste jetzt keine Möglichkeit das zu umgehen. Den Benutzernamen kannst Du ja recht leicht herausfinden, wie ich bereits erklärt habe. Das Passwort würde ich beim Händler erfragen – vielleicht setzen bestimmte Passwörter standardmäßig. Tut mir leid.

          • Hallo Marko,
            ich vergaß zu schreiben, dass es sich um ein Win7-System handelt und bei Win7 ging es tatsächlich noch, die Installation auch ohne Anmeldepasswort abzuschließen. Man kann es nachträglich festlegen und das wird mir auch angeboten.
            Modernere Betriebssysteme erwarten beim Login immer ein Passwort, das nicht leer sein darf und daher geht vermutlich der Zugriff über LocalCast und Android derzeit noch nicht. Sobald ich meine Angst vor einem event. rien ne va plus meines Hauptrechners überwunden und ein Passwort festgelegt habe, werde ich wissen, ob es das war. Danke für Deine Hilfe!
            Grüße Ulli

          • So, jetzt habe ich meine Angst überwunden, ein Passwort gesetzt und schon kann ich über Localcast auf die freigegebenen Ordner auf dem PC zugreifen. Wenn im Bilderordner sehr viele Verzeichnisse und Dateien sind, dauert es natürlich, bis die Indexierung fertig ist und es losgehen kann. @Marko: Dem Artikel täte ein Hinweis gut, dass die Verbindung zu Windows7-Rechnern, bei denen kein Anmeldepasswort eingerichtet ist, nicht funktioniert, d.h. man muss in Systemsteuerung / Benutzerkonten eines einrichten, was auch nachträglich geht. Dort kann es auch wieder entfernt werden, wenn einem danach ist oder es Im Haus Ärger gibt 😉
            Grüße Ulli

          • Marko Gündel

            Super, freut mich, dass es bei Dir nun klappt! 🙂 Und danke für den Hinweis – werde ich hinzufügen.
            Falls Du’s nicht schon machst, würde ich mich freuen, wenn Du meinem Blog auf Facebook folgen würdest. Grüße
            Marko

          • Hey Marko,
            so ganz klappt es doch noch nicht, denn weitere freigegebene Ordner kann ich zwar nach dem gleichen Schema hinzufügen, aber beim Aufruf heißt es: Nichts gefunden, Benutzername oder Passwort falsch, so wie vor der Festlegung eines Win-Passworts. Liegt es vielleicht daran, dass ich die Freigaben ursprünglich ohne Passwort durchgeführt habe? Das erste erfolgreiche Hinzufügen habe ich noch vor dem Neubooten von Windows gemacht, d.h. ich habe zwar das Anmeldekennwort (ohne Sonderzeichen!) hinzugefügt, aber zunächst weiterhin ohne Windows-Anmeldung gearbeitet. Aber auch die Beendigung einer Freigabe und nachfolgender erneuten Freigabe bringt keinen Erolg. Bei meinem Tablet (Android 5.0) geht das erste bei smb:// erfolgreich hinzugefügte Laufwerk nach wie vor, neue gehen nicht und bei meinem Smartphone (Android 4.3), das ich erst gerade ertüchtigen wollte, geht gar nichts (Username oder Passwort falsch). Ich bin echt ratlos.
            Gerne würde ich Dir auf Facebook folgen, aber ich habe mich bisher noch vor Facebook gedrückt!
            Grüße

          • Sorry, Kommando zurück, es funktioniert. Am Benutzername hing jeweils noch ein unsichtbares Zeichen.

          • Ergänzungsfrage zur Syntax: Wie gebe ich bei Domäne den hinzuzufügenden Ordner an, der auf einem lokalen Laufwerk, z.B. D:, in einem bestimmten Verzeichnis, z.B. d:medienbilder liegt?
            Grüße

          • Korrektur: Die Backslashes wurden beim Absenden wegoptimiert, es sollte d:/medien/bilder heißen.

          • Marko Gündel

            Wie ich oben im Artikel geschrieben habe. smb:// (steht ja schon fest) IPadresse/Ordnername
            Wenn der Ordner freigegeben ist, musst nicht den gesamten Pfad angeben, sondern einfach bspw. 192.168.178.1/bilder

  2. wo kann ich den Local Image viewer runterladen , habe nichts gefunden. Kann mir jemand helfen. Das wäre sehr nett. Danke

    • Marko Gündel Reply

      Hallo, oben im Beitrag bei „B“ den 1. Schritt einfach auf den Titel „Local Image Viewer“ klicken.
      Bitte beachtet aber, dass das ein Chrome Plugin ist, d. h. du musst also den Chrome-Browser dazu nutzen. Grüße

  3. Hallo, ich habe gerade die Schritte A und B erstellt. Nur: wie kommen meine Fotos/ Dateien in Chrome?
    Was genau muss ich tun?

    Danke im Voraus.

    Ella

    • Marko Gündel Reply

      Hallo Ella,
      ich zitiere den Artikel: „Wenn Ihr jetzt wieder per drag’n’drop einen kompletten Ordner mit Fotos in Chrome zieht, und auf ein Foto klickt, habt Ihr ab sofort rechts und links Navigationspfeile.“

      Also: Du nimmst einfach einen Bilderordner und ziehst ihn mit gedrückter linker Maustaste in den Chrome-Browser.

      Grüße
      Marko

  4. Claus Buchheim Reply

    Super Super Sache Deine App, ich habe einige Male gegoogelt, bis ich auf Deinen Beitrag gestoßen bin. Habe gleich B ausprobiert: läuft wie geschmiert mit Fritz Nas u.a.. Auch Musikdateien habe ich rüberbekommen. Noch eine Frage, kann man Musikdateien mit der Diashow kombinieren?

    • Marko Gündel Reply

      Hallo Claus,
      das habe ich selbst noch nicht ausprobiert. Und mein Chromecast ist aktuell verliehen. Probier es doch einfach mal aus, und gebe Bescheid, ob’s klappt. Würde mich auch mal interessieren.
      Ich wüsste sonst auch keine gute Lösung, um eine Art Musik-Playlist an den Chromecast zu senden.
      Außer natürlich mit Spotify oder so.

  5. Hallo, kann Lösung B die zu streamende Folder auto updaten. Sprich wenn neue Bilder in den Ordner kommen, automatisch auch diese in der Slideshow ausgeben?

    • Marko Gündel Reply

      Hi Henrik, gute Frage – hatte ich aber leider nicht ausprobiert. Und da ich meinen Chromecast derzeit nicht mehr in Benutzung habe, kann ich es leider auch nicht testen. Probier’s doch mal aus und lass mich wissen, ob es klappt. Würde mich auch interessieren. Grüße Marko

  6. Hi Marko
    Hast Du eine Idee, wie man das folgende Problem lösen könnte: ich möchte einen Ordner mit Fotos streamen. Das geht ja mit Local Gallery Viewer gut. Jedoch kommen während der Diashow neue Fotos in den Ordner. Gibt es ein Programm/App, die das meistern kann?
    Danke für Hilfe.
    Grüsse
    Raphael

  7. Hallo Marko,

    Hast du eine Idee wie man eine Google Präsenation (natürl über Chromecast auf den TV übertragen) automatisch durchlaufen lässt (ohne weiterklicken in Endlosschleife), ohne sie im Web zu veröffentlichen und ohne über den daraus resultierenden Link zu arbeiten?
    LG Franziska

  8. Hy Marko

    Besten Dank für die Anleitung, funktioniert super.
    Puhhh….hatte lange probiert und schlussendlich wurde ich hier fündig.
    Genial

    Gruss
    Marcos

Hinterlasse einen Kommentar