Euer Smartphone reagiert mit der Zeit immer langsamer? Der Android App Performance Report von AVG hat herausgefunden, dass u. a. die Android App von Facebook eine große Leistungsbremse ist.

Die Studie untersuchte die Langzeitauswirkungen von installierten Apps auf den Speicherplatz-, Akku- sowie Datenverbrauch. Um möglichst aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten, nutzte man die anonymisierten Daten aus einigen Monaten von über 1 Mio. AVG Android App Nutzern.

Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass sich vorinstallierte Apps vom Hersteller und Apps mit viel Hintergrundaktivitäten, wie die offizielle Facebook-App, am stärksten negativ auf die Gesamtperformance eines Smartphones auswirken.

[quote type=“center“][…] the social networking app from Facebook emerged as having the biggest impact on your mobile ce when it comes to overall performance.[/quote]

Da die Facebook App konstant die Datenverbindung nutzt, um bspw. Benachrichtigungen an das Android-Gerät zu senden, ist der Studie nach die Facebook App sowohl ein Akku- als auch ein Datenvolumenkiller. Das deckt sich auch absolut mit meinen Erfahrungen – die FB App ist einfach Schrott, leider.

Auch automatische Updates wirken sich negativ aus

Eine weitere, sehr interessante Erkenntnis betrifft die automatischen Updates von Android Apps: Da die Studie über einen langen Zeitraum lief, konnte beobachtet werden, wie automatische Updates die Gesamtperformance ebenfalls negativ beeinflussen.

Mit jedem Update einer App kommen für gewöhnlich auch neue Funktionen hinzu, die letztendlich den Speicher- sowie Leistungsbedarf einer App vergrößern. Wenn also die automatischen Updates im PlayStore aktiviert sind, kann sich die Gesamtperformance eines Android Geräts schleichend verschlechtern.

Wer sich die gesamte Studie ansehen möchte, findet diese bei AVG.

[asa asa]B00KQEIMY6[/asa]