Heute ist der Fugoo Bluetooth Speaker „Sport“ auf meinem Tisch gelandet, um auf Herz und Nieren getestet zu werden. Mit durchdachtem Zubehör sowie IP67-Standard versucht sich der Speaker von der Masse abzuheben. Mal sehen, wie er sich schlägt.

Der Fugoo Lautsprecher besteht aus dem eigentlichen Lautsprecher, dem s.g. Core, und einem Gehäuse, das in drei unterschiedlichen Ausführungen erhältlich ist. Seit Juli 2014 konnten die Lautsprecher in den Apple Flagship Store gekauft werden, nun ist der Speaker auch bei weiteren Händlern, wie Amazon.de, erhältlich. Die beiden anderen erhältlichen Versionen sowie der eigentliche Core sehen wie folgt aus:

Fugoo Bluetooth Lautsprecher Core

Fugoo Core

Fugoo Bluetooth Lautsprecher Tough

Fugoo Tough

Fugoo Bluetooth Lautsprecher Style

Fugoo Style

Lieferumfang & technische Daten

Im Lieferumfang befinden sich neben dem Speaker ein Ladekabel sowie ein 3,5mm-Klinkekabel. Die technischen Daten sehen wie folgt aus:

  • 2 x 28mm Hochtöner, 2 x 39mm Mittel-/Tieftöner, 2 x 43mm passive Radiatoren
  • 95dB bei 0,5 Metern
  • Unterstützt den AptX® Codec für hochwertigen Bluetooth Stereo Sound
  • Bluetooth 4.0, Advanced Audio Distribution Profile (A2DP) 1.3, Hands-Free Profile (HFP) 1.6, Headset Profile (HSP) 1.2
  • 3,5mm Stereo-Klinke-Anschluss, Micro-USB-Anschluss
  • Omnidirektionales Mikrofon
  • Eingebauter Lithium-Ion Akku (Akkulaufzeit bis zu 40 Stunden)
  • Staub- und wasserdicht nach IP67

Bedienung

Fugoo mobiler Bluetooth Lautsprecher Front

Die Bedienung des Fugoo Speakers gestaltet sich insgesamt sehr einfach und intuitiv.

An einer Seite befinden sich der Power- sowie ein Bluetooth-Knopf. Das Einschalten wird mit einer Intro-Musik und einer abschließenden Sprachausgabe „Speaker is on“ signalisiert. Im Seitenelement blinkt dann eine blaue LED, um die Bereitschaft zum Koppeln zu signalisieren.

Auf der anderen Seite befinden sich der USB-Anschluss, um das Gerät zu laden und für Software-Updates, sowie der 3,5 mm Line-In-Eingang, um nicht Bluetooth-fähige Geräte anschließen zu können.

Fugoo mobiler Bluetooth Lautsprecher Seitenansicht Fugoo mobiler Bluetooth Lautsprecher Seitenansicht 2 Fugoo mobiler Bluetooth Lautsprecher Ansicht von oben

Um das Smartphone erstmalig mit dem Speaker zu verbinden, drückt man ein paar Sekunden auf den Bluetooth-Button bis die Eingabe durch die Sprachausgabe mit „Pairing Mode: Use the Bluetooth-Settings on your Device to connect“ bestätigt wird. Ist das Smartphone einmal gekoppelt, verbinden sich die Geräte künftig automatisch, sobald Bluetooth am Handy eingeschalten wird.

Den aktuellen Batteriestand erfährt man durch das Betätigen des Power-Knopfs. Die Sprachausgabe gibt dann eine Rückmeldung wie „Battery is about half“. Langes Drücken des Power-Knopfs schaltet den Lautsprecher aus.

An der Oberseite befinden sich drei Bedienelemente, um die Lautstärke zu regeln sowie den aktuellen Song zu pausieren. Durch längeres Drücken des „Pause“-Buttons können auch Google Now oder Siri genutzt werden.

Wenn der Fugoo mit dem Smartphone gekoppelt ist, kann durch gleichzeitiges Drücken der mittleren Taste und der Plus- bzw. Minustaste der aktuell laufende Song geskippt werden.

Akkulaufzeit

Fugoo selbst wirbt mit einer Akkulaufzeit von bis zu 40 Stunden. Ob der kleine Speaker diese hohe Laufzeit tatsächlich einhält, kann ich nicht mit Sicherheit sagen.

Sicher ist aber, dass der Akku sehr lange durchhält, denn in meinem 3-stündigen Test blieb der Akku stets auf „about half“, sprich ca. 50 %. Sofern man nicht durchweg auf 100%-Lautstärke Musik hört, lässt sich also vermuten, dass der Akku die 40-Stunden-Marke durchaus erreichen kann – was schon sehr beachtlich ist.

Klangqualität

Die Klangeigenschaften sind insgesamt sehr ausgewogen. Ab einer Lautstärke über 70% kommen aber leider die Tiefen ein wenig zu kurz. Durch die richtige Wahl des Untergrunds (bspw. ein Holztisch) können die Bässe aber noch positiv beeinflusst werden.

Bei voller Lautstärke sind zudem die Höhen, für meinen Geschmack, etwas zu präsent. Für einen knapp 200 € teuren Lautsprecher hätte ich mir da ein bisschen mehr gewünscht.

Unter Berücksichtigung der geringen Größe ist die Klangqualität des Speakers aber als durchaus gut bis sehr gut zu beurteilen. Die Lautstärke reicht locker aus, um ein durchschnittliches Wohnzimmer ausreichend zu beschallen.

Verarbeitung

Die Verarbeitung des Speakers wirkt absolut hochwertig – es ist kein Knarren zu hören. Das Gehäuse ist sehr robust und hält sicherlich auch einige Stürze problemlos aus. Nach IP67 sind alle drei Varianten staub- und wasserdicht. Die 6 signalisiert dabei auf einer Skala von 0 bis 6, wie staubgeschützt ein Gerät ist. Beim Schutz gegen Wasser ist der höchstmögliche Wert die 8. Der Fugoo Lautsprecher hält mit 7 daher für maximal 30 Minuten bis zu 1 Meter unter Wasser dicht.

Auch bei den Bedienelementen konnte ich keinerlei Anzeichen entdecken, dass diese im Laufe der Nutzung ihre Funktion einstellen könnten. Die Oberfläche ist sehr griffig, keine Kanten die stören.

Den Speaker würde ich persönlich daher ohne Sorgen am Strand nutzen.

Zubehör

Das besondere beim Fugoo ist das optional erhältliche Zubehör. Erhältlich sind eine Fernbedienung, eine Fahrradhalterung, eine multifunktionale Halterung sowie ein Klettband.

Fugoo war so frei und legte meinem Paket eben dieses Klettband bei, das sich an der Unterseite des Lautsprechers einklinken lässt und diesen sicher hält. Das Band ist dehnbar und lässt sich daher schnell und einfach an Balken oder Bäumen befestigen. Meiner Meinung nach ist das ein wirklich gelungenes Zubehör.

Fugoo mobiler Bluetooth Lautsprecher Ansicht von unten

Fugoo Bluetooth Outdoor Speaker Klettband 1

Fugoo Bluetooth Outdoor Speaker Klettband 2

Test-Fazit

Der Fugoo Bluetooth Lautsprecher hinterlässt in meinem Test einen sehr guten Eindruck. Dank der soliden Verarbeitung sowie der IP67-Zertifizierung sehe ich keine Probleme den Speaker am Sandstrand zu nutzen oder mal im Regen stehen zu lassen – also ein durchweg outdoor-fähiger Lautsprecher.

Die schwächelnde Leistung bei hohen Lautstärken ist absolut zu verkraften, da das auch bei größerer Entfernung zum Lautsprecher nicht mehr so stark auszumachen ist.

Ich persönlich bin aber besonders vom optional erhältlichen Zubehör begeistert. Die Idee, den Speaker mal schnell an Balken zu befestigen, gefällt mir sehr gut.

Wer an dem Fugoo Bluetooth Lautsprecher interessiert ist, findet alle drei Varianten ab sofort bei Amazon.

Als kleines „Schmankerl“ kann ich verraten, dass ich mit Fugoo im Kontakt stehe, um die von mir getestete „Sport“-Version bei uns als Gewinnspiel zu verlosen. Dazu wird es dann einen gesonderten Post geben. Damit Ihr das Gewinnspiel nicht verpasst, macht es also Sinn uns auf Facebook und Co. zu folgen.