Nvidia spendiert der eigenen Android TV Box ein weiteres Update. Diesmal wird das OS auf die Android-Version 6 „Marshmallow“ gehieft. Das bringt neue Features und die Kompatibilität zur neuen 3D-Schnittstelle Vulkan.

Ich habe das Update auf meiner Shield noch nicht gestartet. Laut heise.de soll der Download des über 800 MB großen Updates aber bereits den Nutzern angeboten werden.

Das Update soll einige Bugs beheben und die Konsole mit neuen Funktionen ausstatten. Die Shield TV unterstützt demnach nach dem Update die neue 3D-Schnittstelle Vulkan, welche die 3D-Hardware der Shield effizienter als OpenGL (ES) auslasten soll. Dazu müssen aber auch die Games Vulkan unterstützen – bisher gibt es aber noch keine, die das können.

Dazu unterstützt die Box nun die native Wiedergabe von Filmen mit einer Bildrate von 59,94 fps und 23,97 fps und die Farbwiedergabe bei YUV-4:2:0-Videos soll laut Nvidia verbessert werden. In der Netflix-App kann außerdem unterbrechungsfrei zwischen 5.1 Surround Sound und Kopfhörermodus gewechselt werden.

Den internen Speicher der Shield TV durch Sd-Karte oder Festplatte erweitern

Nvidia Android 6 - SD-Karte Update

Quelle: Nvidia

Wie ich bereits in meinem großen Shield TV Testbericht erläutert hatte, war die Box bereits in der Lage Apps und Games auf externe Speichermedien (SD-Karten) automatisch zu verschieben.

Das „Problem“: Die Apps und Games mussten immer zunächst auf den internen Speicher (bei mir 16 GB) geladen werden, und wurden anschließend erst auf die SD-Karte verschoben.

Das ändert sich mit Android 6.0 – externe Medien werden von der Shield TV dann exakt wie ein interner Speicher erkannt. Nvidia nennt das „Adoptable Storage“. Das soll sowohl mit SD-Karten oder USB-Sticks als auch mit externen Festplatten klappen. Eine super Sache – und für mich ein Grund mehr die 100 € Aufpreis für die größere Variante in etwas anderes zu investieren.

Das Update auf einen Blick

  • Upgradable storage and home screen customization
  • Quick access to the power menu on the homescreen by long pressing the “Back” button
  • Seamless switching between surround sound and headset audio in Netflix app
  • Wireless support for SHIELD controller when charging via USB, including headset audio and voice search
  • Improved color support for YUV 4:2:0 video playback
  • Option to set 1080p 60Hz resolution on Ultra HD TVs
  • Option to set RGB Full Range via Settings > HDMI > Dynamic Range
  • Improved support for Denon receivers and CEC volume control for more audio receivers

Zusätzlich sind die folgende Spiele erhältlich

Metal Gear Solid Android Shield TV

Quelle: Nividia

  • Real Racing 3
  • Grand Theft Auto: Liberty City Stories
  • Oddworld Munch’s Oddysee
  • Dead Effect 2
  • Minecraft Story Mode
  • Metal Gear Rising: Revengeance

Angekündigt sind außerdem die folgende Spiele

  • Tomb Raider (bereits erhältlich)
  • Lara Croft and The Guardian of Light
  • Murdered: Soul Suspect
  • Sleeping Dogs
  • Quantum Conundrum