Mal wieder eine tolle Nachricht, die heute im Google Produkte Blog gepostet wurde. Mit Google Maps kann man sich demnächst auch Offline von A nach B navigieren lassen.

Schon seit einiger Zeit bietet Google Maps in der Android-Version die Möglichkeit Kartenausschnitte herunterzuladen. Wenn auch mehr schlecht als recht, denn die Benutzung des Features ist nicht wirklich intuitiv gewesen – das hat man bei Nokia in der Kartenapp Here um einiges besser umgesetzt.

Wie oft habe ich mir schon geärgert, wenn ich zum Beispiel in einer Tiefgarage die Route berechnen lassen wollte und Google Maps einfach streikte.

Egal, es war und ist zumindest möglich Kartenausschnitte herunterzuladen, um diese dann auch ohne Internetverbindung ansehen zu können.

Mit dem neuen Update ist alles anders: Offline navigieren auch mit Google Maps

Das soll sich jetzt ändern. Im neusten Update wird es leichter Karteninhalte herunterzuladen. Ab sofort muss bspw. lediglich nach einer Stadt gesucht werden. Dort erscheint dann der neue Download-Button. Damit wird der in der Karte oben angezeigte Bereiche offline zur Verfügung gestellt.

Google Maps Offline Navigation

Sobald Ihr dann ohne Internetverbindung unterwegs seit, greift die App automatisch auf die heruntergeladenen Daten zu. Und dann lassen sich auch offline Routen planen.

Google Maps Offline Navigation - so geht's

Solange Ihr Google Maps offline nutzt, werden natürlich Daten, wie Verkehrsinfos, nicht bei der Routenberechnung berücksichtigt – is klar. Sobald Ihr aber wie „am Netz“ seid, werden diese Infos natürlich nachgeladen.

Um das Feature nutzen zu können, müsst Ihr Euch aber noch ein wenig gedulden. Denn obwohl die aktuellste APK bereits hier erhältlich ist, scheint das ganze ein serverseitiges Rollout zu sein, denn bei mir funktioniert das ganze noch nicht. Also, abwarten, denn bisher ging’s ja auch ohne 🙂