[asa asa]B00HY45JHY[/asa]

Um den Überblick bei vielen E-Mails zu behalten, hat sich bei mir ein Workflow durchgesetzt, den ich zum Ende des Wochenendes mit Euch teilen möchte. Wie Ihr wahrscheinlich schon bemerkt habt, bietet Google Mail die Möglichkeit einzelne Mails mit einem Stern zu markieren. E-Mails, die mit einem solchen Stern versehen wurden, wird daraufhin das Label „Markiert“ zu gewiesen. Sie bleiben dann zwar weiterhin im Posteingang, über die linke Navigation (klick auf „markiert“) ist es aber auch möglich lediglich die markierten Mails anzuzeigen. So kann man schon mal wichtigere Mails optisch vom Rest trennen.

Doch Google bietet hier eine weitaus interessantere Möglichkeit: Es ist möglich den Posteingang sozusagen in zwei Teile aufzuteilen. So werden dann alle markierten Mails oben im Posteingang angezeigt, während alle anderen E-Mails wie üblich darunter dargestellt werden. Da der Posteingang sehr häufig geöffnet wird, hat man so alle markierten E-Mails stets im Blick. E-Mails, die zu einem späteren Zeitpunkt beantwortet werden sollen, verpasst man einfach einen Stern und sie werden umgehend oben angepinnt. Der obere Teil ist somit eine Art „To Do Liste“, die man noch abarbeiten möchte.

Google Mail Posteingang sortieren

Diese Funktion lässt sich sehr schnell aktivieren:

1. Mit der Maus in der linken Navigation den „Posteingang“ berühren. Es erscheint weiter rechts ein kleines Dreieck, das nach unten zeigt.

2. Ein Klick auf dieses Dreieck bringt Euch zu folgendem Menü.

 

3. Nun kann man den Posteingang in unterschiedlicher Art und Weise sortieren lassen. Hier wählt Ihr „Markierte zuerst“.

4. Fertig

Von nun an wird Euer Posteingang, wie im obigen Bild zu sehen, stets die markierten E-Mails oben anpinnen. Letzte Anmerkung: Wenn Ihr im Posteingang bestimmte Mails mit einem Stern versehen habt, könnt Ihr mit einem erneutem Aufrufen des „Posteingangs“ die Anzeige aktualisieren.