Beim Verfassen einer neuen E-Mail schlägt Gmail automatisch potentielle Empfänger vor – leider oft auch alte oder irrelevante Mail-Adressen. Über die Kontakte lassen sich diese Vorschläge editieren bzw. löschen.

Datenquellen für die automatische Vervollständigung der E-Mail Adressen

Google Mail bezieht seine Empfänger-Vorschläge aus zwei Quellen: Zum einen aus den abgespeicherten Kontakten und die dort hinterlegten E-Mail-Adressen. Zum anderen aber auch aus den Mail-Adressen, mit denen schon einmal E-Mails ausgetauscht wurden. Die Kontakte, mit denen Du öfter kommunizierst, werden dann als erstes angezeigt.

Das bedeutet, dass jede E-Mail-Adresse, an die Du eine E-Mail sendest, als ein „Kontakt“ gespeichert wird. Hier sammeln sich dann auch viele E-Mail-Adressen an, die längst veraltet sind oder an die Du gar keine Mail mehr versenden möchtest.

E-Mail-Adressen Autovervollständigung in den Kontakten bearbeiten

Um bestimmte Empfänger-Vorschläge aus Google Mail zu entfernen, öffnest Du zunächst Deine Google Kontakte.

1. Eingeloggt im Google Mail Posteingang findest Du oben links das rote „Gmail„. Ein Klick darauf bringt Dich zu den Kontakten.

google mail kontakte aufrufen

2. In der linken Navigation ist der Eintrag „Weitere Kontakte„.

google mail kontakte weitere kontakte

3. In dieser Liste finden sich nun alle E-Mail-Adressen, mit denen Du jemals über Dein Gmail-Konto kommuniziert hast.

4. Nun hast Du die Möglichkeit, entweder alle auf einmal oder selektiv über die Checkboxen die Kontakte auszuwählen. Über das Menü „Mehr“ oben rechts, lassen sich dann die Kontakte löschen. Fertig!

google mail kontakt löschen