Wie jedes Jahr präsentiert uns Google auch Ende 2015 eine Zusammenfassung unseres Suchverhaltens. Was hat uns 2015 am stärksten bewegt? Mit dabei sind ganz wichtige Themen wie die Brustwarzen der Männer und die vermeintliche Gurken-Phobie von Katzen.

Die Anschläge in Paris, Star Wars, der Germanwings-Flug 9525 und die Frauen Fußball-WM

Google’s Jahresrückblicke sind immer wieder sehr interessant. Denn wer kennt die Ängste, Sorgen und Themen, die uns bewegen besser als der Suchgigant? Täglich stellen wir dem Such-Schlitz Millionen an Fragen, aus denen sich vieles über uns „lesen“ lässt. Und auch in diesem Jahr war einiges Los. Thematisch aufbereitet präsentiert Google die Suchtrends 2015.

Mit fast 900 Millionen deutsche Suchanfragen waren die Anschläge in Paris das dominierende Thema im Jahr 2015. Aber auch andere Tragödien wie der Absturz des Germanwings-Flugs im März (129 Mio. Suchen) oder das Erdbeben in Nepal (85 Mio. Suchen) bewegten uns.

Einige positive Themen waren natürlich auch dabei. Großes Interesse in Deutschland galt der Frauen-Fußballweltmeisterschaft im Juli (113 Mio. Suchen).  Außerdem gingen viele von uns der Frage nach, welche Farbe „the dress“ hat (73 Millionen Suchen)

„Warum ist die Banane krumm?“

Zusätzlich zu den Suchtrends-Themen zeigt Google auch einzelne Top 10 zu verschiedenen Themen. Die „Sonnenfinsternis“ war demnach der meist gesuchte Begriff im vergangenen Jahr. „Helene Fischer“ hat es 2015 auf Platz 1 der meist gegoogelten Personen geschafft.

Unter den häufigsten W-Fragen waren unter anderem „Warum ist der Himmel blau?“ und „Was koche ich heute?“.

Einige kuriose Fragen in den Top 10: „Warum ist die Banane krumm?“ (Platz 2 Warum-Fragen) oder „Warum haben Männer Brustwarzen?“ (Platz 8).

Alles witzig und auch irgendwie wichtige Fragen. Aber wer sucht bitte nach „Warum ist scharfes Anfahren zu vermeiden?“?

Schaue Dir die Suchtrends 2015 am besten selbst an. Hier geht es zu den Google Suchtrends 2015.