Facebook bietet die Möglichkeit eine Kopie der persönlichen Informationen herunterzuladen, die man bisher auf und mit dem sozialen Netzwerk geteilt hat. Darunter sind u. a. alle Pinwandeinträge, Fotos u.v.m.

Wir Deutschen sind schon ein wenig hin- und hergerissen: Einerseits ist uns unsere Privatsphäre und der Datenschutz persönlicher Informationen sehr wichtig, andererseits tummeln wir uns dennoch gerne und sehr lange in sozialen Netzwerken wie Facebook.

Als Blogger und Internet-Enthusiast habe ich ein etwas „entspannteres“ Verhältnis zum Thema Datenschutz, kann aber jeden gut verstehen, der den „Datenkraken“ dieser Welt skeptisch gegenübersteht.

Anstatt aber ständig aufzuschreien, wenn Facebook und Co. ihre Datenschutzerklärungen anpassen, würde ich mir ein stärkeres Selbst-Aufklärungsbedürfnis der Nutzer wünschen. Denn die Möglichkeit einen angemessenen Mittelweg zwischen Datenschutzverlust und der Nutzung sozialer Medien zu gehen besteht – die meisten User möchten sich m. M. n. aber nicht mit dem Thema auseinandersetzen.

So bekommst Du alle persönlichen Informationen als Download

Wie dem auch sei – jeder, der einmal Einblick in alle seine geteilten Informationen auf Facebook haben möchte geht wie folgt vor.

1. Geht auf die folgende Seite: https://www.facebook.com/dyi?x=AdmXCbzmbZlY6WRU

2. Klickt auf Mein Archiv aufbauen.

3. Facebook benötigt nun etwas Zeit Eure Daten zu sammeln. Ihr erhaltet zunächst eine Bestätigungsmail, dass Euer Archiv zusammengestellt wird und anschließend eine Informationsmail, wenn Euer Archiv zum Download bereit steht.

4. Ladet nun Euer Facebook-Archiv herunter.

5. Entpackt die Zip-Datei.

6. Öffnet die Datei index.htm mit einem Browser (Rechtsklick > öffnen mit > Chrome)

7. Ihr könnt nun alle Eure Informationen einsehen

Es muss aber jedem klar sein, dass diese Informationen sicherlich nicht ALLE Informationen sind, die Facebook über den einzelnen hat. Dieses Archiv beinhaltet lediglich die Informationen, die wir mit und auf Facebook geteilt haben. Die Auflistung, welche Infos im Archiv enthalten sind, könnt Ihr hier einsehen.

Weiterführende Informationen, die Facebook aus den geteilten Daten über den einzelnen erstellt, bleiben (natürlich) verborgen. Dennoch gibt das Archiv einen guten Eindruck über den Umfang an Daten und könnte so manchen Nutzer auch ein wenig erschrecken bzw. aufwecken.

Obwohl ich da längst wusste, da ich es bewusst selbst initiert hatte, war der Fakt, dass Facebook alle Telefonnummern meiner Kontakte kennt, etwas „erschreckend“ – das muss auch ich zugeben.

Wie seht Ihr das? Sind in dem Archiv Informationen vorhanden, die Euch „erschrecken“ oder war Euch das alles klar?