Versehentlich eine Mail versendet? Ab sofort bietet Gmail die Möglichkeit den E-Mail Versand rückgängig machen. Die Option dazu findet Ihr nun in den Gmail Einstellungen.

Das ist sicherlich schon jedem einmal passiert: Man schreibt eine E-Mail und klickt auf „Absenden“, bemerkt dann aber, dass man sich bei der Anrede des Empfängers verschrieben hat oder den versprochenen Dateianhang vergessen hat – sehr ärgerlich.

Gute Nachricht: Google hat dem eigenen Mail-Service Gmail nun eine Option verpasst, den Versand einer eben versendeten E-Mail rückgängig zu machen.

Um genau zu sein, gab es die Möglichkeit den Versand einer E-Mail abzubrechen bereits einige Zeit, wie ich schon hier berichtet habe. Die Funktion versteckte sich aber bisher in den Gmail Labs – den experimentellen Erweiterungen für Gmail.

„Versand rückgängig machen“ in den Einstellungen aktivieren

Diese experimentelle Funktion hat Google jetzt offiziell in die Gmail Einstellungen integriert.

Einstellungen_symbol

Im Tab „Allgemein“ der Einstellungen findet sich die Option „Versand rückgängig machen„. Es besteht die Möglichkeit festzulegen, wie lange der Abbruchzeitraum für den Senrgang sein soll – 5, 10, 20 oder 30 Sekunden lang.

Gmail Versand rückgängig machen

Letztendlich werden durch diese Funktion E-Mails zukünftig etwas zeitversetzt versendet. Nach dem Versenden einer Mail erscheint dann im oberen Bereich ein Hinweisfeld, dass die Nachricht versendet wurde – und daneben die Möglichkeit durch „Rückgängig“ den Versand abzubrechen.

Gmail Versand rückgängig

Und was ist mit der Gmail Android App?

Bisher ist die Funktion leider noch nicht in die Gmail App für Android integriert worden – ich vermute aber, dass die Option bald auch mobil verfügbar sein wird. Wer so lange nicht warten möchte, kann die „andere“ Google Mail App namens Inbox ausprobieren. Diese bietet die Möglichkeit, den E-Mail Versand rückgängig zu machen, schon seit knapp einem Monat.

Inbox by Gmail
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos