Es gibt viele Möglichkeiten mit Google’s Chromecast Bild-Dateien an den TV-Bildschirm zu senden. Im folgenden Tutorial zeige ich Dir zwei Möglichkeiten Fotos als Diashow an den Chromecast zu senden, die ich selbst regelmäßig nutze.

Hinweis: Der ursprüngliche Artikel ist vom 28.04.2014 (Lösung A). Am 06.12.2015 habe ich ihn um eine komfortablere Möglichkeit erweitert (Lösung B). Siehe weiter unten.

Lösung A – Einzelne Fotos vom PC an den Chromecast senden

1. Du benötigst die Google Chrome Browser-Erweiterung „Google Cast“. Dieses Plugin ermöglicht es den Inhalt Deines Browserfensters an Deinen Chromecast zu streamen. Das bedeutet: Alles, was Du in Deinem Browser siehst und machst, wird live an den TV übertragen. Hier der Link zur Erweiterung:

Google Cast
Entwickler: google.com
Preis: Kostenlos

2. Im Chrome Webstore klickst Du auf das blaue „Kostenlos“, um „Google Cast“ hinzuzufügen.

kostenlosgooglewebstore

3. Die darauf folgende Nachfrage bestätigst Du dann mit „hinzufügen“.

4. Fertig! „Google Cast“ ist nun installiert.

Ab sofort hast Du oben rechts ein Google Cast Symbol. (Eventuell auf die zwei Pfeile nach rechts klicken)

google cast

Per Klick öffnet sich ein kleines Menü. Dort sollte Dein Chromecast schon aufgeführt sein. Klickst Du auf diesen, wird der gesamte Inhalt des Tabs auf den TV gestreamt.

Das war die Vorarbeit – jetzt geht es weiter

So, nun kommen wir zum eigentlichen Teil: Wir wollen unsere Fotos, die wir auf dem PC lokal gespeichert haben, auf den TV-Bildschirm übertragen.

Vorab die Info: Der Clou an Google Cast ist, dass der gesamte Browser-Inhalt an den TV gestreamt wird. Das bedeutet, ALLE Dateien, die Chrome abspielen, wiedergeben bzw. darstellen kann, können auch an den Chromecast gesendet werden. Dazu reicht es bspw. per drag’n’drop ein Video oder Foto von einem Ordner in den Browser zu ziehen. Bei Videos funktioniert das echt gut (zumindest bei allen Videoformaten, die Chrome unterstützt). Bei den Fotos fehlt aber die Möglichkeit durch den Bilderordner zu navigieren. Das machen wir mit der Erweiterung „Local Image Viewer“ möglich!

1. Hol Dir die Erweiterung und installiere sie.

Local Image File Viewer
Entwickler: Sam Larison
Preis: Kostenlos

2. Die Erweiterung benötigt nun Zugriffsrechte auf Deine lokalen Dateien, um eben die Fotos anzeigen zu dürfen. Dazu gehst Du im Browser oben rechts auf Einstellungen > Tools > Erweiterungen. Suche dort nach „Local Image Viewer“.

3. Mache ein Häkchen bei „Zugriff auf Datei-URLs zulassen

4. Fertig!

Wenn Du jetzt wieder per drag’n’drop einen kompletten Ordner mit Fotos in Chrome ziehst, und auf ein Foto klickst, hast Du ab sofort rechts und links Navigationspfeile. Damit kannst Du komfortabel durch die Bilder klicken. Alternativ kannst Du auch die Tastaturpfeile nutzen, sofern Du eine schnurlose Tastatur hast.

Starte jetzt noch die Chromecast-Tab-Übertragung mit Google Cast. Der Tab mit den Bildern wird nun live auf den TV übertragen.

local picture viewer chromecast

Update des Artikels am 06.12.2015

Lösung B – Mit der App localcast automatische Diashows an den Chromecast senden

In meinem ursprünglichen Artikel habe ich gezeigt, wie Du einzelne Bilder von einem PC an den Chromecast senden kannst. Da aber viele Leser lieber eine automatische Diashow starten möchten, habe ich diesen Artikel erweitert.

Deine Situation: Es liegen Fotos auf Deinem PC oder NAS und Du möchtest diese auf dem TV als automatische Diashow laufen lassen.

Natürlich muss der Ordner, in dem sich die Bilder befinden, erstmal im Heimnetzwerk freigeben sein. Falls Du nicht weißt, wie das geht, kannst Du das in der Windows-Hilfe nachlesen.

  1. Holte Dir die App localcast aus dem Play Store
    LocalCast für Chromecast
    Entwickler: Stefan Pledl
    Preis: Kostenlos+
  2. Wenn Du die App das erste Mal startest, musst Du Dich kurz durch die Einführung klicken.
  3. In der App öffnest Du dann das Menü über den Sandwich-Button oben links.
  4. Unter dem Menüpunkt „NAS / LINKS“ findest Du den Punkt „smb://“.
    localcast - SMB hinzufügen
  5. Jetzt fügst Du den freigegebenen Windows-Ordner zu localcast hinzu. Dazu gehst Du oben auf das „+„.
  6. Nun musst Du localcast erklären, wo es den freigegebenen Ordner findet.
    Titel: Ist frei wählbar und wird lediglich in der App angezeigt.
    Domäne: interneIPadresse/Ordnername
    (hier kannst Du nachlesen, wie Du die interne IP Deines PCs herausfindest)
    Username: Der Benutzername Deines Windows-PCs
    Passwort: Windows-Passwort
    localcast - Ordner hinzufügen
  7. Wenn alles geklappt hat, erscheint nun der freigegebene Ordner in der Liste in localcast.
  8. Wähle den Ordner aus und verbinde Dein Android-Gerät mit dem Chromecast. Dazu wählst Du unten rechts das Casting-Symbol und dann den entsprechenden Chromecast aus.
    localcast - Cast-Logo
  9. Die Doashow startest Du am besten, indem Du das erste Bild im Ordner auswählst. Entweder Du springst mit den Buttons „links / rechts“ durch die Fotos oder Du startest die automatische Diashow unten links. Über „Verzögerung“ kann reguliert werden, wie lange ein Foto zu sehen ist bis die Diashow zum nächsten springt.

Hinweis: Es dauert eine Weile bis das nächste Bild auf dem TV erscheint. Denn jedes Foto wird zunächst vom PC an das Smartphone gesendet und erst dann an den Chromecast. Das bedeutet auch, dass Du die Verzögerung der Diashow nicht all zu kurz einstellen solltest. Ich empfehle eine Verzögerung von mindestens 20, eher 25 Sekunden.

localcast Diashow