Wer eine neue Sprache lernen möchte, kommt einfach nicht drum herum Vokabeln zu lernen. Die effektivste Methode ist m. M. n. das Karteikartensystem. VOClab ist eine gelungene Umsetzung dieser Methode für Android.

Apps, die dabei helfen sollen, eine Fremdsprache zu lernen, gibt es viele. Eine der Bekanntesten unter den Lern-Apps ist Duolingo. Getreu dem „Gamification“-Ansatz, können bei Duolingo Punkte und Badges für erbrachte Lernleistungen gesammelt werden, was die Motivation langfristig aufrechterhalten soll.

Wer aber ernsthaft eine Fremdsprache erlernen möchte, für den führt letztendlich kein Weg am klassischen Vokabel lernen vorbei. Nachdem ich vor einigen Wochen meine beliebesten englischsprachigen Podcasts vorgestellt habe, möchte ich Euch heute die Vokabeltrainer App VOClab vorstellen.

VOClab: Vokabeltrainer App mit speziellem Wiederholungsrythmus

VOClab unterstützt u. a. die Sprachen Englisch, Italienisch, Spanisch und Französisch, aber auch etwas „exotischere“ wie Indonesisch, Japanisch oder Arabisch – jeweils mit einer Sprachausgabe von „Native Speaker“. Die App ist zunächst kostenlos, per in-App-Kauf werden aber dann 7,99 € für die Pro-Version fällig, um alle 4.000 Vokabeln einer Sprache freizuschalten. Eine Investition, die sich meiner Meinung nach absolut auszahlt.

Wie bereits angesprochen, lernt Ihr in VOClab nach dem typischen Karteikartensystem. Im klassischen Lernmodus werden Euch in Karteikartenoptik nacheinander Vokabeln angezeigt. Mit einem Klick auf „Karte umdrehen“ seht Ihr die dazu gehörige Übersetzung.

VOClab Vokabeln lernen mit dem Karteikartensystem

VOClab nutzt einen „intelligenten“ Wiederholungsrythmus. Ihr könnt nach jeder (gelernten) Vokabel bewerten, wie schnell oder einfach Euch die passende Übersetzung einfiel. Je nachdem wird die Vokabel dann schon am nächsten Tag, oder erst in 5 oder 7 Tagen abgefragt.

Vokabeln, die Ihr bereits zu 100% kennt, können mit „drop“ aus den Karteikarten aussortiert werden. Richtig schwierige Wörter, können mit „Sticky“ markiert werden.

VOClab Android Wiederholungsprinzip

Es stehen Euch verschiedene Möglichkeiten den Umfang einer Lern-Session zu beeinflussen. So lässt sich bspw. bestimmen, dass nur 20 Wörter abgefragt werden (für das schnelle Lernen zwischendurch) oder Ihr schaltet einen Timer von 10 Minuten ein. Es ist selbstverständlich auch möglich gezielt Wörter einer bestimmten Kategorie zu lernen.

Zusätzlich zum Karteikartenprinzip, bietet VOClab Multiple Choice-Abfragen oder einen Pauk-Modus, um sich die Vokabel einzuprägen.

Android VOClab Multiple Choice

Import-Funktion zum Hinzufügen eigener Wörter

Sofern Ihr die Pro-Version freigeschalten habt, lassen sich über die Webseite http://voclab.com auch eigene Vokabeln importieren. Das könnt Ihr über ein einfaches Eingabefeld machen, oder aber auch durch den Import einer CSV-Datei, um bspw. mehrere hundert Wörter in die App zu integrieren..

In der Pro-Version lassen sich die eigenen Vokabel sowie der Lernfortschritt geräteübergreifend synchronisieren. So könnt Ihr auf dem Weg zur Schule oder Arbeit mit dem Smartphone üben und Euch abends mit dem Tablet im Multiple Choice Test abfragen.

Alles in allem, ein hervorragender Vokabeltrainer für Android. Habt Ihr noch andere App-Tipps zum Thema „Sprachen lernen“?